AGB

Verwender: Verlag an der ESTE GmbH
Westende 6, 21614 Buxtehude
(nachfolgend "VERLAG")
 

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst. Auf Wunsch können sie unter der E-Mail-Adresse service@verlageste.de in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Die ladungsfähige Anschrift des VERLAGS kann insbesondere der Rechnung entnommen werden. Bei abweichenden AGB des Kunden gelten die nachstehenden Bestimmungen vorrangig.
 

§ 1 Präambel
VERLAG betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain www.verlageste.de einen Online-Shop für Bücher. Diese Geschäftsbedingungen umfassen ausschließlich den Online-Verkauf dieser Waren.
 

§ 2 Produktauswahl
1. Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der in §1 genannten Website Produkte auszuwählen und zu bestellen.
2. Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte auf der Website anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Zusammenstellung der Produkte zum Gesamtendpreis inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer.
3. Dem Kunden wird vor Absenden der Bestellung Gelegenheit gegeben, die Bestellung auf inhaltliche Richtigkeit - insbesondere hinsichtlich Preis und Menge - zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Hierzu werden dem Kunden die wesentlichen Vertragsinhalte wie Produktbeschreibung, ggf. Mindestlaufzeit, Gesamtpreis und Versand-/Zusatzkosten unmittelbar vor Abgabe seiner Bestellung klar und verständlich in hervorgehobener Weise zur Verfügung gestellt. Zudem wird die Bestellsituation im Online-Shop so gestaltet, dass der Kunde mit seiner Bestellung ausdrücklich bestätigt, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Die entsprechende Schaltfläche ist hierzu gut lesbar mit dem Wort „Jetzt kaufen“ beschriftet.
 

§ 3 Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Verlag an der Este GmbH, Westende 6, 21614 Buxtehude, Telefon: 04161/86 67 50, Telefax: 04161 / 86 67 55, E-Mail: service@verlageste.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das  Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust  der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

§ 4 Freiwilliges Rückgaberecht
Nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist (s. § 3 dieser AGB) gewähren wir Ihnen für alle Einkäufe aus dem Onlineshop verlageste.de ein freiwilliges Rückgaberecht von 60 Tagen ab Warenerhalt. Voraussetzung für das Bestehen dieses freiwilligen Rückgaberechts ist die Unversehrtheit des erworbenen Artikels.
Ab einem Bestellwert von über 30 Euro tragen wir die Kosten der Rücksendung der Ware.
Bei Abwicklung der Rücksendung über das Retourenportal der DHL durch den Kunden tragen wir die Kosten der Rücksendung unabhängig vom Bestellwert.
Die bestellte Ware kann an folgende Adresse zurückgesendet werden:
Verlag an der ESTE GmbH
Westende 6
21614 Buxtehude
Das vertraglich eingeräumte freiwillige Rückgaberecht lässt Ihre gesetzlichen Rechte und Ansprüche unberührt. Ihr gesetzliches Widerrufsrecht und Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben Ihnen uneingeschränkt erhalten.

 

§ 5 Preise
1. Es gelten die Listenpreise im Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden.
2. Die Preise verstehen sich ab Betriebssitz des VERLAGs inklusive Mehrwertsteuer und ohne Kosten für Verpackung und Versand. Diese Kosten werden auf einer gesonderten Seite beziffert, welche mit der Produktseite per Hyperlink verknüpft ist.
 

§ 6 Vertragsschluss
Eine verbindliche Bestellungen des Kunden erfolgt über die Anwahl des Buttons „Jetzt kaufen“ im letzten Bestellprozess-Schritt.
Die Angebote des VERLAGs auf der Website sind freibleibend. Damit ist der VERLAG im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommen jedoch zustande, sofern der VERLAG die Bestellung des Kunden in Textform (etwa per E-Mail) bestätigt hat.
Der Vertragstext wird vom VERLAG nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Der Kunde kann die Bestelldaten aber unmittelbar vor dem Abschicken ausdrucken und erhält nach der Bestellung eine E-Mail, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird.
 

§ 7 Durchführung des Vertrages
1. Bearbeitung von Bestellungen
Der VERLAG wird Bestellungen innerhalb von drei Arbeitstagen bearbeiten und dem Kunden mitteilen, ob die gewünschten Produkte verfügbar sind.
2. Auslieferung
Die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 5 Arbeitstagen (soweit die Artikel vorrätig sind).
Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschland und Österreich.
3. Die Versandkosten sind für pädagogische Einrichtungen (Lieferadresse muss eine Schule, Bücherei oder Kindertagesstätte sein) und für alle ab einem Bestellwert von EUR 25 inkl. MwSt. kostenfrei. Andernfalls betragen bei Standardlieferungen die Versandkosten in Deutschland EUR 2,95 und in Österreich EUR 4,50. Eine Belieferung weiterer Länder ist nicht vorgesehen, nach Absprache aber möglich.
4. Änderungen der Bestellung
Der VERLAG wird Anfragen des Kunden im Zusammenhang mit bereits getätigten Bestellungen bezüglich Änderungen, Erweiterungen und/oder Begrenzungen des Produktumfangs kurzfristig beantworten. Soweit der Kunde bis zu zwei Arbeitstage vor der geplanten Lieferung eine Produktänderung, -erweiterung und/oder -begrenzung wünscht, wird der VERLAG dies, soweit möglich, berücksichtigen.
5. Registrierung verlageste.de
Der Kunde besitzt die Möglichkeit, sich für jetzige und/oder künftige Bestellungen zu registrieren. Um einen Kaufvertrag abzuschließen, ist die Registrierung nicht notwendig. Durch die Eingabe der E-Mail-Adresse sowie des Passworts erhält der Kunde Zugang zu seinem Kundenkonto. E-Mail-Adresse und Passwort kann im Kundenkonto geändert werden.
 

§ 8 Zahlungsbedingungen
1. Der VERLAG stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die der Warenlieferung beigelegt wird. Der VERLAG akzeptiert folgende Zahlungsarten:

Bankeinzug, Überweisung und PayPal.  

Bei Bezahlung mit PayPal ist der Rechnungsbetrag sofort fällig. Sollte im Ausnahmefall Zahlung erst nach Warenlieferung vereinbart sein, so gilt ein Eigentumsvorbehalt als vereinbart.
Der VERLAG behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen oder eine Anzahlung oder Vorkassenzahlung zu fordern.
2. Bei Zahlungsverzug ist der Kunde - wenn dieser Verbraucher ist - verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz an den VERLAG zu bezahlen, es sei denn, dass der VERLAG einen höheren Zinssatz nachweisen kann. Bei gewerblichen Kunden (Kaufleuten) gilt Satz 1 mit der Maßgabe, dass der Verzugszinssatz 8 % über dem Basiszinssatz beträgt.

 

§ 9 Gewährleistung
1. Mängel bezüglich des Produkts sollte der Kunde dem VERLAG schriftlich oder per E-Mail mitteilen und zusätzlich das Produkt auf Kosten des VERLAGs übersenden.
2. Die Gewährleistung des VERLAGs richtet sich nach § 433 ff. BGB.
Im unternehmerischen Geschäftsverkehr ist die Gewährleistung auf ein Jahr begrenzt und der VERLAG ist berechtigt, das Produkt nach seiner Wahl nachzubessern oder kostenfreien Ersatz zu stellen.
 

§ 10 Haftung
1. Der VERLAG haftet auf Schadensersatz aus jeglichem Rechtsgrund entsprechend diesen Bestimmungen:
2. Die Haftung des VERLAGs für Schäden, die von ihm oder einem ihrer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichem Vertreter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden, ist der Höhe nach unbegrenzt.
3. Bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, ist die Haftung auch bei einer einfach fahrlässigen Pflichtverletzung des VERLAGs oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Höhe nach unbegrenzt.
4. Unbegrenzt der Höhe nach ist die Haftung auch für Schäden, die auf schwerwiegendes Organisationsverschulden des VERLAGs zurückzuführen sind, sowie für Schäden, die durch Fehlen einer garantierten Beschaffenheit hervorgerufen werden oder der Produkthaftung (ProdHG) unterliegen.
5. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der VERLAG, wenn keiner der in den Absätzen 2 bis 4 genannten Fälle gegeben ist, der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Der Begriff der wesentlichen Vertragspflicht bezeichnet dabei abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
6. Jede weitere Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, insbesondere ist die Haftung ohne Verschulden ausgeschlossen.
7. Ist ein Schaden sowohl auf ein Verschulden von des VERLAGs als auch auf ein Verschulden vom Kunden zurückzuführen, muss sich letzterer sein Mitverschulden anrechnen lassen.
 

§ 11 Höhere Gewalt
1. Für den Fall, dass der VERLAG die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist er für die Dauer der Hinderung von seinen Leistungspflichten befreit.
2. Ist dem VERLAG die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist sowohl der Kunde als auch der VERLAG zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
 

§ 12 Datenschutz
Unsere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
 

§ 13 Plattform zur Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.

 

§ 14 Schlussbestimmungen
1. Vertragssprache ist Deutsch. Gerichtstand und Erfüllungsort ist im kaufmännischen Verkehr Stade. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Die Aufrechnung ist nur mit gerichtlich festgestellten oder unstrittigen Forderungen zulässig.


 

© 2015 Verlag an der Este GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Stand August 2015