Chronik

Dafür steht der Verlag an der ESTE!

Kinder und Jugendliche für das Lesen zu begeistern, ihre Lesefertigkeit zu fördern – diesem Ziel widmet sich der Verlag an der ESTE mit Herz und Seele.

Die wichtigsten Ereignisse in der 30-jährigen Verlagsgeschichte sind:

1987 Wolf R. Marchand gründet in Buxtehude den Verlag an der ESTE für anspruchsvolle Kinder-, Bilder- und Kunstbücher und entwickelt die Bücherzeitungen „Gänsefüßchen“ und „Bücher-Igel“
1991 Preis der Leseratten des ZDF für das Jugendbuch „Jajas Klau“ von Henky Hentschel
1996 Der Verlag an der ESTE wird eine GmbH
1997 Umzug innerhalb Buxtehudes
1999 Josef Seidl wird neuer Geschäftsführer
2000 Eröffnung des Online-Buchladens www.leseland.de
2001 Entstehung des Buchprogramms „FindeFund“ für den Kindergarten
2004 Die Verlag an der ESTE GmbH bildet zum ersten Mal aus
2006 Erneuter Umzug innerhalb Buxtehudes
2008 Entstehung des Buchprogramms „Buxtehuder Book Dragon“ mit englischen Originalbüchern
2009 Auszeichnung der IHK Stade: „Anerkennung hervorragender Leistungen in der Berufsausbildung“
2010 Neugestaltung des Online-Buchladens www.leseland.de
2010 Einführung des Buchpaket-Katalogs „Schülerbücherei"
2010 Auszeichnung der IHK Stade: „Anerkennung hervorragender Leistungen in der Berufsausbildung“ sowie Auszeichnung eines Auszubildenden als Landesbester von Niedersachsen (Ausbildungsberuf Fachlagerist)
2015 Relaunch des Online-Buchladens unter www.verlageste.de und Ausbau zum Klassen-Lektüren-Shop