Leseförderung

Lesekompetenz ist eine der wichtigsten Schlüsselqualifikationen in unserer heutigen Gesellschaft und grundlegend für den richtigen Umgang mit den alten und neuen Medien. Unsere Bücherzeitungen leisten einen wichtigen Beitrag, Kinder und Jugendliche zum Lesen zu motivieren.

Lesen findet laut aktuellen Studien im Alltag immer weniger Beachtung. Besonders gering ist das Lese-Interesse bei deutschen Schülern – nur 40% der 12-19-Jährigen gaben bei der aktuellen JIM-Studie 2014 des MPFS an, öfter ein Buch in die Hand zu nehmen. Im Vergleich zu anderen Medien wie Fernsehen oder Internet steht das Buch bei den 12- bis 19-Jährigen sehr weit unten auf der Beliebtheitsskala.

Auch die PISA-Studie zeigt immer wieder: Viele deutsche Schüler sind schlechte Leser. Etwa 14% der Schüler erreichen in der aktuellen PISA Studie von 2013 nicht das Grundkompetenzniveau, d.h. es fällt Ihnen schwer, Texte über eine generelle Vorstellung vom Hauptthema hinaus zu verstehen.